Interesse an Sekundarschulen sinkt im Land NRW

Die Aufnahmezahlen sind rückläufig. Die FDP kritisiert die abwartende Schulpolitik der Landesregierung. Die Lehrergewerkschaften sehen vor allem auf dem Land Erfolge für das Konzept mehr... 

 

 

Förderschule oder Regelschule: Die Tücken der Inklusion

Kreis Herford. Der Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe 1 ist ein entscheidender Schritt. Für Kinder mit Förderbedarf entscheidet die Schulwahl oft über das weitere Leben. Bis Ende Oktober müssen ihre Eltern Wünsche äußern, ob sie eine Förder- oder eine Regelschule bevorzugen.  mehr...

 

 

Herforder Gesamtschule schrumpft erheblich

 

Herford. Die Herforder Gesamtschule hat mit einem drastischen Rückgang der Neuanmeldungen zu kämpfen. Waren es in den Vorjahren mindestens 100 Schülerinnen und Schüler, die sich neu in Friedenstal angemeldet haben, so waren es im laufenden Schuljahr 2016/17 mit 77 Anmeldungen fast ein Viertel weniger Neuzugänge.  mehr... 

 

Sozialdezernentin im Interview über eine zweite Gesamtschule

Seit einem Jahr wird über die Notwendigkeit einer Schulentwicklungsplanung gesprochen. Laut einem Bericht, den Sie am Montag dem Schulausschuss vorlegen, soll im Februar 2017 im Rat abgestimmt werden. Warum dauert das so lange?  mehr... 

 

Schulausschuss debattiert über Herforder Bildungsstätten

Herford. Die für Bildung zuständige Beigeordnete Birgit Froese‑Kindermann musste im Schulausschuss Kritik einstecken. Im Interview mit der NW hatte sie vergangenen Samstag gesagt, dass die Verwaltung eine zweite Gesamtschule präferiere. Neben der CDU halten vor allem die Rektoren der beiden davon betroffenen Schulen - Ernst-Barlach-Realschule und Gesamtschule Friedenstal - den Vorstoß für unangemessen.  mehr... 

 

Verwaltung soll sich zur Ernst-Barlach-Schule erklären

Herford. Zehn Jahre saß Wolfgang Spanier im Herforder Rat, später machte er für die SPD Bundespolitik. Jetzt nutzt er seine Rechte als Bürger, um Einfluss zu nehmen. Für die Ratssitzung am morgigen Freitag hat er drei Fragen zur Schuldiskussion eingereicht. Dabei bezieht er sich auch auf ein Interview der NW.   mehr...

 

Für die Gründung einer neuen Schule hält beigeordnete Schließung von zwei Schulen für möglich

Herford. Eigentlich wollte die Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann Ruhe in die aufgeheizte Schuldebatte bringen. Ein Ende der Ernst-Barlach-Realschule werde von der Verwaltung nicht gefordert, betonte die Leiterin des Bildungsdezernats gestern im Rat. Dann goss sie erneut Öl ins Feuer und stellte in Aussicht, dass für eine neue Gesamtschule bis zu zwei andere Schulen schließen könnten.

mehr...

 

Herforder Bürgermeister Kähler: "Wir werden kein Gymnasium schließen"

Herford. Im Gespräch mit der NW hatte die Beigeordnete die Schließung der Ernst-Barlach-Realschule in Aussicht gestellt, in der Ratssitzung vergangene Woche legte Birgit Froese-Kindermann darauf angesprochen nach: auf einmal hieß es, bis zu zwei Schulen könnten für die Neugründung einer zweiten Gesamtschule dichtgemacht werden. Jetzt erklärt die Beigeordnete ihre Aussagen. Bürgermeister Tim Kähler stellt klar: In Herford werden alle Gymnasien erhalten.    mehr... 

 

Tausende Flüchtlingskinder warten auf Schulplätze in NRW

Die CDU-Landtagsabgeordnete Kirstin Korte aus Minden fordert mehr Flexibilität

Düsseldorf/Minden. Der Flüchtlingsrat NRW schlägt Alarm: Mehrere Tausend Flüchtlingskinder warten seit Monaten auf einen Schulplatz. In Großstädten müssen Kinder bis zu einem Jahr auf ihren ersten Schultag warten, sagt die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats, Birgit Naujoks. Um Kindern möglichst schnell Unterricht zu ermöglichen, fordert die Landtagsabgeordnete der CDU für den Kreis Minden-Lübbecke, Kirstin Korte, mehr Flexibilität von den Behörden. In einer kleinen Anfrage an den Landtag macht die Mindenerin die Landesregierung auf das Problem aufmerksam.

mehr... 

 

Friedenstal: Wie gemeinsamer Religionsunterricht funktionieren kann

Seit einiger Zeit läuft an der Herforder Gesamtschule Friedenstal das Projekt "konfessionell-kooperativer Religionsunterricht"

Herford. Für Mathias Bodmann war es eine Umstellung. Das gibt der katholische Religionslehrer zu. „Ich bin oft gefragt worden, warum ich als katholischer Lehrer evangelische Schüler unterrichte", sagt er.    
mehr...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford