Bildungscampus

Nicht nur die FDP Fraktion hat Fragen zum Bildungscampus. 

 

 

 

Als überzeugter Befürworter des Bildungscampus macht sich die FDP Fraktion Sorgen um die Umbaupläne an der Vlothoer Straße. Wie die beiden Ratsherren Klempnauer und Klemens bereits in der Ratssitzung darlegten, können mehrere Millionen Euro durch Abriss und Neubau gespart werden. Beide Ratsherren hätten gerne Klarheit in dieser Angelegenheit bekommen. Ausgelastete Handwerksbetriebe, nicht besetzte Ausbildungsstellen, Verzögerungen bei öffentlichen, großen Projekten, kurz die gesamte Situation im Bausektor bereitet den Freien Demokraten Bauchschmerzen. Eine Einsicht in die Akten wurde der Fraktion bisher mit der Begründung verweigert, sie sei nicht im Aufsichtsrat der SEH vertreten.

Dann hätten die FDP Ratsherren aber gerne folgende Fragen beantwortet bekommen:

  • Welche verbindlichen Regelungen beinhaltet der Vertrag mit der FHF, wenn der Termin Ende 2020 nicht eingehalten wird?
  • Kann man diesen Teil des Vertrages im Wortlaut diskutieren?
  • Ist eine weitere Verlängerung explizit ausgeschlossen und wird die FHF kurzfristig aus Herford abziehen?

Nur wenn diese Fragen offen beantwortet sind, können wir alle ruhigen Gewissens den Fortschritt des Projektes Bildungscampus begleiten, sagt abschließend der Fraktionsvorsitzende  Günther Klempnauer. 

.

Pressemitteilung vom 20. 03. 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford