Freie Demokraten für eine  Hansestadt Herford

Engagement Einzelner würdigen und nicht zerreden!

 

 

Am 16.05.2013 haben 34 Ratsmitglieder der Umbenennung des Stadtnamens in Hansestadt Herford zugestimmt und das war genau die Mehrheit, die es gebraucht hat.

Mit der Umbenennung in Hansestadt Herford begann auch der Markenaufbau Hansestadt Herford und der kostet nun mal sehr viel Zeit und Geld.

In der freien Wirtschaft geht man von einem Zeitraum von 10 -15 Jahren aus und investiert Millionen Euro, bis sich eine neue Marke am Markt etabliert hat.

So ähnlich verlief es auch mit dem Museum MARTa. Fast 10 lange Jahre und mit Millionen € Unterstützung der Hansestadt Herford ist es gelungen, die Marke MARTa national und international zu etablieren. Lohn der Mühe war 2014 die Ernennung zum Museum des Jahres

In erster Linie ist es unserem Kämmerer Manfred Schürkamp und seinem unermüdlichen Einsatz zu verdanken, dass die Hansestadt Herford innerhalb der Hanse so einen guten Ruf genießt und der Markenaufbau Hansestadt Herford, wie vom Bürgermeister beschrieben, erste Früchte trägt.

Manfred Schürkamp, seit über 50 Jahren in Diensten der Stadt Herford, ist ein verdienstvoller und engagierter Mitbürger Herfords. „Er sollte nicht öffentlich an den Pranger gestellt werden“, sagt der Ratsherr der FDP Herford, Günther Klempnauer, abschließend.

Pressemitteilung vom 15. 05. 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford