Markt soll auf dem Rathausplatz bleiben.

Freie Demokraten diskutieren mit Markthändlern

 

 

Heinz Schäfer, Frank Liedtke, Nils Thenhaus, Günther Klempnauer, Michael Sattler, Chris Dimitrakopoulos ( von links nach rechts)

Unisono waren alle Teilnehmer begeistert, dass sich endlich für unsere Markthalle etwas tut. Anhand des Architektenentwurfs wurden viele Einzelheiten diskutiert. Man muss im Blick behalten, dass die Markthalle unter Denkmalschutz steht. Manche Wünsche der Markthändler sind deshalb leider tabu. Der Entwurf findet im Ganzen die Zustimmung der Händler. Natürlich sollte man im Gespräch bleiben und den Entwurf gemeinsam umsetzen. Jetzt warten alle auf die Entscheidung über die Fördermittel. Es wird eifrig Daumen gedrückt, damit Ende Juni der Zuschlag an Herford geht. Auch für den Außenmarkt enthält der Entwurf Vorschläge. Die Händler beurteilen eine Verlagerung auf den Gänsemarkt eher kritisch. Der Markt als Ganzes sollte nicht auseinander gerissen werden. „In entspannter Atmosphäre haben wir ausgiebig diskutiert“, findet der Ratsherr Günther Klempnauer und bedankt sich bei allen Teilnehmern.

Pressemitteilung vom 10. 06. 2015

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford