Umgestaltung Neuer Markt

FDP fordert einen Behindertenparkplatz

Die Herforder FDP setzt sich bei der Neugestaltung des Neuen Marktes für den Erhalt der 4 Parkplätze und der Ausweisung eines Behindertenparkplatzes ein.

Nach langen Überlegungen und vielen Gesprächen, zuletzt mit einem Geschäftsinhaber und Anlieger des Neuen Marktes, ist die Herforder FDP zu dem Schluss gekommen: „Wir setzen uns für den Erhalt der Parkplätze ein“, sagt der Ratsherr der FDP, Günther Klempnauer.

Zudem fehlt für unsere behinderten Mitbürger ein entsprechendes Parkplatzangebot, damit auch Sie die Geschäfte rund um den Neuen Markt mit seinem Café- und Gastronomieangebot gut und Stressfrei erreichen können.

Die neue Pflasterung sollte so gestaltet werden, dass die Verkehrsführung von der Komtur Straße hin zur Creden Straße gut erkennbar ist. Der Belag sollte so beschaffen sein, das es keine Stolperfallen oder andere Beeinträchtigungen für unsere Mitbürger gibt, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind.

Der Pressesprecher der Herforder FDP, Berthold Stahn, ist überzeugt:  „Die Attraktivität und Aufenthaltsqualität des Neuen Marktes wird durch die Neugestaltung und Erhalt der Parkplätze für alle Bürger, ob mit oder ohne Behinderung, enorm gesteigert.“

Pressemitteilung vom 23. 11. 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford