FDP ehrt Berthold Stahn für 40 Jahre Mitgliedschaft. 

Günther Klempnauer, Berthold Stahn, Stephen Paul, MdL

Auf dem gut besuchten Ortsparteitag wurde nicht nur über
das vergangene Jahr diskutiert.

Auf ihrem diesjährigen Ortsparteitag konnten die Herforder Freidemokraten einen verdienten Liberalen ehren. Berthold Stahn wurde am 17. Mai 1953 geboren. Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Nach kurzer Berufsphase folgten mehrere Jahre an einer Wirtschaftsfachschule. Dort erwarb er den Abschluss eines Betriebswirtes mit Fachrichtung IT. Nach mehr als 40 Berufsjahren ist Berthold Stahn heute Rentner und aktiver Freidemokrat.

In seinem spannenden und pointierten Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende, Günther Klempnauer, auf die Höhepunkte des letzten Jahres ein. Da durfte das OWL Forum nicht fehlen. In der Standortfrage werden die Liberalen neben dem Güterbahnhof auch den aktuellen Vorschlag, Neubau am Lübberbruch, nicht mittragen. Nach ihrer Meinung  gehört das OWL Forum in die Radewig. Allen gegenteiligen Meinungen zum Trotz, ist das Gelände ‚Am Janup‘  ideal dafür geeignet.

Im Anschluss berichtete der Schatzmeister Berthold Stahn über die Kasse des Ortsverbandes. Er konnte als Ergebnis ein erfreuliches Plus melden. Nach einer harmonische Aussprache endete der ordentlichen Parteitag mit der Entlastung des Vorstandes.

 Die Wahl der Reserveliste zur Kommunalwahl schloss sich nahtlos als zweiter Teil an. Unter der Leitung des Landtagsabgeordneten Stephen Paul wählten  die Mitglieder insgesamt 15   Personen für die Reserveliste zur Kommunalwahl.  Der Spitzenkandidat auf Platz 1 der Liste ist natürlich der amtierende Fraktionsvorsitzende Günther Klempnauer. Platz 2 war dem Ratsherrn Eckhart Klemens vorbehalten. Auf den Plätzen 3 – 7 kandidieren Michael Sattler, Berthold Stahn, Arndt Kötter, Ricarda Heeper und Christian Bäuerle.

Nach gut 3 Stunden bedankte sich Günther Klempnauer bei allen Teilnehmern und schloss die Veranstaltungen mit Wünschen für einen guten Heimweg.

Pressemitteilung vom 26. 02. 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FDP Stadtverband Herford